Digiscouts: Azubis bringen Digitalisierung in Schwung

26. August 2019


Mit dieser Resonanz hatte keiner gerechnet. Über 30 Azubis aus zehn Unternehmen starten jetzt gemeinsam in das von saaris durchgeführte Projekt „Digiscouts“.

Die 31 Auszubildenden aus allen Branchen und von kleinen, mittleren und großen saarländischen Unternehmen werden in den nächsten sechs Monaten einige Überstunden machen. Freiwillig! Sie sind dabei, wenn es in den mitmachenden Betrieben heißt: „Auf in die Digitalisierung“. Es sind die Jugendlichen aus dem 1. und 2. Lehrjahr, die sich fünf Wochen lang Gedanken darüber machen, an welcher Stelle im Betrieb die „alte Welt“ in eine „neue, digitalisierte Welt“ übertragen werden kann. Sie sind es, die mit dem Auftrag vom Chef, der Moderation des Ausbilders und dem Coaching der saaris-Mitarbeiter dieses Projekt bis Ende des Jahres umsetzen werden.

Es ist der überschaubare Projektcharakter, der der Ausbilderin der Saarlouiser Stadtwerke, Natalie Huster, ganz besonders gefällt. Themen fallen den Jungen gleich einige ein: reibungslosere Prozesse, manuelle Abläufe Zeit einsparend in digitale verwandeln, innerbetriebliche Kommunikation und Datenverarbeitung oder neue Ideen für die Produktion – dies sind nur einige Beispiele.

Dabei haben die Azubis bereits genaue Vorstellungen, wie ihre Projekte in der Praxis zu funktionieren haben. „Nicht immer entspricht die Theorie aber der Praxis“, weiß saaris-Verantwortlicher Dr. Christoph Esser und setzt dabei auf die fachliche Unterstützung der saaris-Begleiter im Projekt, die die Machbarkeit analysieren, Fachinformationen geben und bei möglichen Prototypen oder Lastenheften unterstützen. „Am Ende sollen die Projekte wirklich umgesetzt sein. Das motiviert, stärkt das Selbst­bewusstsein und bringt den Unternehmen den gewünschten Mehrwert,“ so Dr. Esser.

Die erste Runde der „Digiscouts“ ist mit zehn Unternehmen komplett ausgebucht. Die zweite Runde ist in Planung. Interessierte Betriebe können sich melden. Hauptträger des Projekts ist das RKW-Kompetenzzentrum.


Ansprechpartner

Dr. Christoph Esser

Fachkräftesicherung

Tel.: 0681 9520-440

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: christoph.esser@saaris.de