Erweiterte Realität - Mehr als ein Spiel

26.04.2017, 17:30 bis 19:30 Uhr


10. IT-Themenabend

 

Sommer 2016: Seit Wochen bleiben auf dem Campus der Saar-Uni immer wieder Kleingruppen von Menschen stehen, die angestrengt auf ihr Smartphone starren. Fragt man, ob sie etwas suchen, lautet die Antwort: „Ei, wir spielen nur Pokémon Go“– wie übrigens Millionen anderer Menschen weltweit.

Pokémon Go – ein Smartphone-Spiel, bei dem sich bunte Comic-Figuren plötzlich auf dem Bildschirm zeigen und eingefangen werden müssen – hat das Konzept der erweiterten Realität (englisch augmented reality, kurz AR) wieder in die Schlagzeilen gebracht. Dabei ist AR weit mehr als eine Technologie für Volksschauspiele und bereits jetzt in vielen Bereichen des täglichen Lebens im Einsatz. Durch sie können wir z. B. sowohl den besseren Laufweg im Champions-League-Spiel erkennen als auch die Snapchat-Schönheit mit Hundeohren und heraushängender Zunge verunstalten.

Doch damit ist AR längst nicht am Ende: Szenarien in der Konstruktion, Wartung, Medizin, Architektur und Werbung, aber auch in industriellen Anwendungen oder bei der Navigation sind möglich. Über die neuesten Fortschritte berichten Forscher des Max-Planck-Instituts für Informatik und der Hochschule für Technik und Wirtschaft beim 10. IT-Themenabend. Sie erklären sowohl die Technologie dahinter als auch Anwendungen, die darauf basieren.

Die Veranstaltung findet am 26. April 2017 von 17:30 Uhr bis 190:30 Uhr im Visualisierungszentrum im DFKI, Gebäude D3 2, auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Saarbrücken statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Ansprechpartner

Sabine Betzholz-Schlüter

Technologietransfer / E-Business

Tel.: 0681 9520-474

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: sabine.betzholz-schlueter@saaris.de

Förderer
Ort

Visualisierungszentrum des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Campus D3 2

66123 Saarbrücken