MPI: Doktorandin erhält Google PhD Fellowship und Frauen MINT Award

17. Juli 2017


Franziska Müller, seit einem Jahr Doktorandin bei Professor Christian Theobalt am Max- Planck-Institut für Informatik, ist mit einem „Google PhD Fellowship“ ausgezeichnet worden. Mit diesem Preis werden junge Wissenschaftler gewürdigt, von denen Google erwartet, Teil der globalen Elite im Fach zu werden; für 2017 wurden lediglich 33 (nach 39 im Jahr 2016) dieser Stipendien für den Raum Nord-Amerika, Europa und Mittlerer Osten vergeben, davon nur dieses eine nach Deutschland.

 

Gleichzeitig zum Google PhD Fellowship hat Franziska Müller einen von fünf „Frauen- Mint-Award“-Preisen gewonnen. Bei dieser von der Deutschen Telekom ausgeschriebenen Auszeichnung wurde ihre Masterarbeit deutschlandweit als beste im Wachstumsfeld „Industrie 4.0“ bewertet. Mit ihrem Forschungsthema „Real-time Hand and Object Tracking in General Scenes From a Single RGB-D Camera“ konnte sich Franziska Müller gegen starke internationale Konkurrenten durchsetzen und wurde als einer von fünf Gewinnern in der Kategorie Machine Perception, Speech Technology and Computer Vision ausgewählt.

 

(Quelle: www.mpi-inf.mpg.de)